Der Vioxx.Skandal – verklumtes Blut mit Todesfolge

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Immun – Diät

Die Immun – Diät

 

 

So wirkt die Ernährung auf unser Immunsystem

 

 

Optimal für unser Immunsystem sind:

 

Gutes Eiweiß

 

Gute Kohlenhydrate

 

Gute Fette

 

So werden Entzündungsvorgänge gebremst, die guten Prostaglandine gefördert, die Bildung freier Radikale vermindert und das Immunsystem durch bioaktive

Stoffe gestärkt und ins Gleichgewicht gebracht. Wenn die dauerhaft erreicht wird, ist das optimal für das Immunsystem.

 

Wenn Sie schlechtes Eiweiß, gute Kohlenhydrate mit gutem Fett kombinieren, gleichen Sie die erhöhte Zufuhr der Arachidonsäuren weitgehend aus, indem Sie die Gegenspieler zum Beispiel Omega – 3 – Fette der Arachidonsäure stärken.

Der Entzündungsfördernde Effekt der Arachidonsäure wird dann gebremst.

 

 

Die Fehler bei der Immun – Diät

 

Essen Sie hingegen schlechtes Eiweiß, schlechte Kohlenhydrate und schlechte Fette, wird der Entzündungsfördernde Effekt der Arachindonsäure um ein vielfaches produziert, denn schlechte Kohlenhydrate, wie Zucker, Weißmehl oder Süßigkeiten führen über hohe Insulinspiegel zu einer verstärkten Einschleusung von Arachidonsäuren in den Zellen, so dass explosionsartig schlecht Prostaglandine und freie Radikale freigesetzt werden.

 

Die Folge ist Allergien- und Entzündungsschübe können über Nacht aufflammen. Ein neuer Rheumaschub mit Anschwellen der Gelenke, Asthmaanfall oder eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung sind die Folge. Kommen jetzt noch schlechte Fette oder Öle, wie Sonnenblumenöl, Pommes Frites, Chips oder Margarine hinzu, ist das Entzündungsscenario perfekt. Die Omega – 6 – Fettsäuren oder Transfette verstärken und verlängern die Entzündungsschübe, indem sie die Bausteine zur Bildung von noch mehr Arachidonsäure nachschieben und gleichzeitig die Gegenspieler, die guten Omega – 3- Fettsäuren unterdrücken. Zur Prävention chronischer Erkrankungen genügt es meist die Regeln der Immun – Diät ansatzweise einzuhalten.

Die schlechten Kohlenhydrate einschränken und Sonnenblumenöl gegen Leinöl oder Olivenöl austauschen und zum braten kann Rapsöl verwendet werden.

 

So wird die Immun – Diät richtig durchgeführt.

 

Ein stufen weises Vorgehen ist sinnvoll:

 

1.     Einschränken schlechter Öle. Tauschen Sie Sonnenblumenöl gegen Leinöl oder Olivenöl aus.

2.     Tauschen Sie schlechte Kohlenhydrate, wie Zucker und weißes Mehl gegen Stevia, Honig Agavendicksaft und Vollkornmehl aus.

3.     Tauschen Sie schlechte Eiweiße, Schweinefleisch, Schweineschmalz Salami, Würstchen und Hamburger gegen gute Eiweiße, Hühnerfleisch, Pute oder Fisch aus.

 

Wenn Sie dieses Ernährungsprogramm nicht durchführen können, kann alleine die Einnahme von Nahrungsergänzungskapseln das Immunsystem deutlich verbessern. Empfehlenswert sind Chlorella und Chlorophyllkapseln.

 

Gutes Fett                                                  Schlechtes Fett

Nüsse                                                          Fleisch und  Wurst

Pistazien                                                     Schweinefleisch

Haselnüsse                                                 Schweinefett, Schweineschmalz

Macadamia                                                 Schweineleber

Kashewkerne                                              Bratfett

Pekan                                                         Würstchen

Mandeln                                                     Hamburger

Walnüsse                                                   Rohwurst z. B. Salami

Oliven                                                        Leberwurst, Hering

 

Gute Öle                                                    Schlechte Öle

Leinöl                                                         Sonnenblumenöl

Walnussöl                                                  Distelöl

Olivenöl                                                     Sojaöl

Rapsöl                                                       Sesamöl, Traubenkernöl

Perillaöl                                                      Erdnussöl, Maiskeimöl   

 

Gute Eiweiße                                              Transfette

Fisch und Geflügel                                      Margarine

Lachs, Sardinen                                          Strechfett, Backfett

Sardellen, Makrele                             Palmöl

Dorade, Tunfisch                                        Fertigsuppen Fertigsossen

Regenbogenforelle                             Fastfood

Schwertfisch                                              Fertigkuchen, Kekse Torten

Heilbutt                                                      Knabbereien und Cracker

Huhn                                                          Croissants Fertigpizen

Pute                                                           Pommesfrittes Kartofffelchips

                                                                  Billigschokolade

        

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die neuen EU -Richtlinien und ihre Folgen

Was für uns die neuen EU – Richtlinien zum Thema Gesundheit für uns bedeuten.

In diesem Film erfahren Sie alles zu diesem Thema.

 

http://www.fid-gesundheitswissen.de/spezial/talk/pet_13_33/index.html?ehkzneu=GNL5434

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Chlorophyll, das Wundermittel der Natur

Chlorophyll reinigt den Körper

 

Chlorophyll ist das Blattgrün und wird als Blut der Pflanzen oder Sonnenschein der Pflanzen genannt. Chlorophyll ist das Biokraftwerk aus den Urelementen der

Natur, CO2, der Luft, Licht und Wasser mittels Photosynthese, Sauerstoff und pflanzliche Energie hergestellt. Ohne Chlorophyll gibt es kein Sauerstoff und

Kein Leben. Chlorophyll ist ein Wunderstoff, der mit der Energie des Sonnenlichtes unseren Organismus von toxischen Belastungen reinigt.

Chlorophyll dient zur Blutreinigung und zur Stärkung des Immunsystems. Die chemische Struktur ähnelt dem des Hämoglobins. Beide enthalten Porphyrine, die

Eine wichtige Rolle im Stoffwechsel spielen und lebenswichtig für die Zellatmung von fast allen Lebewesen sind. Hämoglobin, der rote Farbstoff des Blutes enthält

Eisenhaltige Porphyrine, während beim Chlorophyll das Magnesium im Zentrum steht.

 

 

Wie Chlorophyll Blut und Gewebe entgiftet

 

Beim überaus beliebten Grillen oder Braten entstehen durch Erhitzen des Eiweißes krebserregende heterozyklische Amine. Diese Sustanzen entstehen als Folge der chemischen Reaktion zwischen Aminosäuren und dem Keratin des Muskelgewebes. Heterozyklische  Amine sind Risikofaktoren für Dickdarmkrebs, aber auch für Magen-, Nieren oder

Brustkrebs. Ferner entstehen beim mikrobiellen Abbau von Fleisch im Darm toxische Substanzen, wie Amoniak, Phenole, Indole und Amine. Deshalb gehören zum Steak

Salate und grüne Gewürze, denn das in ihnen enthaltene Chlorophyll ist in der Lage die krebserregenden Toxine unschädlich zu machen. Auch das Hämoglobin des

Fleisches kann toxisch wirken.

 

Aufgrund der ähnlichen chemischen Struktur kann Chlorophyll diesen toxischen Effekt komplett blockieren. Aflatoxin, das Gift aus dem Schimmelpilz Aspergillus Flavus, gilt als das stärkste Lebergift aus der Natur, das für zahlreiche Fälle von Leberkrebs, besonders in China zuständig ist. Aflatoxine in importierten Nahrungsmitteln sorgten in den

Letzten Jahren für Aufregung und Sorge. Betroffen waren am häufigsten Pistazien und Erdnüsse.

 

Zur Entgiftung von Aflatoxin ist Chlorophyll das stärkste natürliche Antidot.

 

Umwelt -Toxine aller Art, von Zigarettenrauch über Autoabgase bis hin zum Dioxin und zahllose weitere chemisch- toxische Verbindungen, können mit Hilfe von Chlorophyll

Effektiv entgiftet werden. Chlorophyll zählt zu den zentralen Wirkstoffen im Kampf gegen die Flut der chemischen Gifte, die wir täglich aufnehmen. Es beschleunigt vor allem die Entgiftung in der Leber. Chlorophyll hat ebenfalls eine heilende Wirkung bei Wunden, Entzündungen und Infektionen. Es wirkt antibakteriell und ist daher wirksam gegen Mundgeruch, der meist durch bakterielle Zersetzungsprozesse im Zahnbereich und durch freie Radikale verursacht ist. Chlorophyll hat auch antioxidative Wirkung  und kann

Unangenehme Körperausdünstungen verhindern. Auch eine Antitumorwirkung wird Chlorophyll zugeschrieben. Der dem Hämoglobin ähnliche Porphyrinring des Chlorophylls

Ist der aktive Teil der Entgiftung. Diese enthält Magnesium, das gegen andere schwere Metalle ausgetauscht werden kann. Die Wirkung auf toxische Schwermetalle, wie

Quecksilber, Blei oder Arsen ist in den Studien nachgewiesen. Der Porphyrinring ist es auch, der die zahlreichen chemischen Gifte bindet und unschädlich macht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Aloe Vera und Krankheiten

 

Die Aloe Vera findet immer mehr Anwendungsgebiete bei den modernen

Volkskrankheiten. Dazu gehören Krankheiten der Herz – und Kreislauf – und des Gefäßsystems. Überall dort, wo hohe Blutdruck, Arteriosklerose, hohe Blutzucker – und Fettstoffwechselwerte das Gefäßsystem belasten oder bei längeren Bestehen bereits geschädigt haben, sollte das Vitalgetränk der Aloe Vera dauerhaft getrunken werden.

 

Wie hilft Aloe Vera bei chronischen Entzündungen und Magen-Darm-Erkrankungen?

 

Viele Menschen leiden unter einem leicht irritierbaren Magen – und Darmsystem oder sogar unter chronischen Entzündungen, wie zum Beispiel Morbus- Chron, Colitis-Ulcerosa. Hier sollte die Aloe Vera unter vorsichtigem Beginn und langsamer Steigerung ebenfalls langfristig getrunken werden.

 

Allergien, Hauterkrankungen und Neurodermitis. Hierbei handelt es sich ebenfalls um langwierige oder sogar chronische Prozesse, wobei ein dauerhaftes Trinken von Aloe Vera mit langsamem Beginn ebenfalls empfehlenswert ist.

Das gleiche gilt für andere chronische Erkrankungen, wie Arthritis, Rheuma, Asthma, sowie Krebserkrankungen. Des weiteren ist eine ungestörte Microzirkulation in den Kapillaren Voraussetzung für einen ungehinderten Ablauf der ersten Schritte einer immer logischen Reaktion, Voraussetzung für eine erfolgreiche Anwendung sind Dauer und Regelmäßigkeit des Trinkens, sowie die Qualität des Vitalgetränkes oder Produktes der Aloe Vera.

 

Die Anwendung der Aloe Vera

 

Für die Anwendung der Aloe Vera gelten ein paar einfache Regeln.

Trinken Sie das Vitalgetränk der Aloe Vera langfristig.

 

Die Positive Wirkungen werden erst nach einem mehrwöchigen Selbstheilungsprozess spürbar. Das Vitalgetränk Aloe Vera sollte deshalb über einen Zeitraum von sechs Monaten täglich getrunken werden.

 

Der Abtransport alter Gifte und Schlacken ist der Grund, warum es in manchen Fällen besonders zu Beginn zu einer Erstverschlechterung kommen kann. Deswegen ist folgendes zu beachten: Je schwerer die Krankheit, desto langsamer der Beginn.

Wenn Sie Aloe Vera bei einer schweren chronischen Erkrankung nutzen möchten, beginnen Sie mit einer deutlich geringeren Dosierung. Zum Beispiel 3×5 ml. Pro Tag.

 

Grundsätzlich kann Aloe Vera eingesetzt werden:

Vorbeugend zur Stärkung der Gesundheit und ergänzend zu einer schulmedizinischen Behandlung.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wie gefährlich ist eine ungesunde Lebensweise?

Ungesunde Lebensweise und ihre Folgen!

Ungesunde Lebensweise und wohin sie führt.

Durch eine ungesunde Lebensweise wird unsre Gesundheit gefährdet.

Wir leben in Städten und geschlossenen Wohnungen. Zu 85 Prozent wird unsere Nahrung erhitzt. Eine ungesunde Lebensweise wird durch zu süße und zu fettige Nahrung begünstigt.

Eine ungesunde Lebensweise wird durch den Konsum Zigaretten, Alkohol und Bewegungsmangel gefördert.

All diese Dinge, die eigentlich als normal gelten, sind für unseren Körper nicht normal, weil seine Baupläne, die Gene aus einer Zeit stammen, in der es eine ungesunde Lebensweise nicht gab. Das ist der Grund, warum unser Körper auf viele Dinge mit Abwehr reagiert.

Neben körperlichen Belastungen leiden immer mehr Menschen unter Stress, denn sie machen sich immer mehr Sorgen um ihre Arbeit, ihre Kinder und um ihre Zukunft. Durch den psychischen Druck wird diese ungesunde Lebenweise begünstigt.

Irgendwann machen wir dicht. Es zieht sich alles zusammen. Dahinter verbirgt sich auf körperlicher Ebene ein einfacher Mechanismus. Die Kapillaren verengen sich. Das und weitre Faktoren führen zu einer ungesunden Lebensweise.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vitamine können das Leben verlängern!

Unsere modernen Industrienationen leben im Überfluss. Das ganze Jahr gibt es frisches Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst. Selbst kleine Supermärkte bieten zahlreiche exotische Früchte. Die Preise sind erschwinglich. Das ist die beste Vorraussetzung für Millionen Menschen, sich gesund ernähren zu können.

Wissenschaftler und Ernährungsexperten schlagen jedoch Alarm: Millionen Menschen droht Unterversorgung. Es gibt sogar in Deutschland Vitaminmangel. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung stellt fest: Die Referenzwerte für einige Vitamine werden nicht erreicht. Das gilt besonders für die Vitamine B12, D, E und Folsäure. Experten haben mehrere Gründe ausgemacht:

Erstens, es gibt Risikogruppen: Junge Menschen mit starkem Wachstum, ältere Menschen, Schwangere und stillende Mütter, Raucher und Menschen mit Vorliebe für Alkohol. Menschen, die sich Risikofaktoren, wie Stress und bestimmten Medikamenten aussetzen.

Umfragen haben ergeben, das höchstens ein Fünftel aller Menschen die empfohlene Menge von täglich fünf Mal Gemüse und Obst verzehren.

Unsere Lebensmittel enthalten keine zuverlässigen Mengen an Vitaminen. Bei rotem Paprika schwankt je nach Sorte der Gehalt an Beta-Carotin (Provitamin A) um bis zu90 Prozent, bei Brokoli bis zu 60 Prozent. Weitere Schwankungen entstehen durch Bodentyp, Bewässerung und Erntezeitpunkt. Zusatzstoffe, falsche Lagerung oder Zubereitung tun ihr Übriges und beeinflussen den Gehalt an Vitaminen und ihre Bioverfügbarkeit.

Nch derzeitigen Erkenntnissen sollte der Vitamin-D-Spiegel höher liegen als früher gedacht und gemessen daran sind die Werte in der deutschen Bevölkerung generell zu niedrig, vor allem im Winter.

In seiner Bedeutung für den menschlichen Organismus ist Vitamin D gar nicht hoch genug einzuschätzen.Das zeigen Untersuchungen, die Forscher aus Frankreich und Italien durchgeführt haben.

In 18 wissenschaftlichen Studien mit insgesamt 57311 Teilnehmern ermittelten Philippe Autier von der International Agency für Research on Cancer in Lyon, sowie Sara Gandini von European institute of Oncology in Mailand: Nahrungsergänzung mit Vitamin D kann das Leben verlängern:

Generell sind Vitamine von herausragender Bedeutung für die Vitalität des Menschen. Besonders, wenn es darum geht, das sie als Antioxidantien schädliche freie Radikale blockieren. Für diese Aufgabe finden Wissenschaftler besonder Vitamine der A-,B – und C- Klasse geeignet.

Wenn diese Vitamine ihre Aufgabe erfolgreich lösen, kann sich der Mensch so manche gesundheitliche Unangenehmlichkeiten ersparen und profitiert dabei in der Regel wie von Vitamin D- mit einem angenehm längeren Leben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Chlorophyll, die Prophylaxe gegen Darmkrebs

Chlorphyll tötet Darmkrebs nachhaltiger als Chemotherapie

Eine Studie – veröffentlicht im International Journal of Cancer – untersuchte die Aktivität von Chlorophyllin, einem Chlorophyll – Derivat. Dabei fanden die Wissenschaftler heraus, dass es im Vernichten von Darmkrebszellen zehnmal wirksamer war als das chemotherapeutische Medikament Hydroxyuera, das normalerweise während der Krebsbehandlung eingesetzt wird.

Beide Substanzen – die chemische und die natürliche – töteten die Krebszellen, indem sie ein und dieselbe Zellteilungsphase blockierten, und zwar durch die Reduzierung des für die Zellteilung unverzichtbaren Enzyms Ribonukleotidredutase ( RNR). Professor Rod Dashwood, Direktor des Cancer Chemoprotection Programm am Linus – Pauling- Institut sagt:

Mit den Chlorophyllin-Dosen, die wir in unseren Versuchen benutzten, war das Chlorophyllin in der Lage, die Aktivität dieser Enzyme nahezu vollständig zu stoppen.

Chlorophyll bildet Blut

Chlorophyllin ist ein wasserlösliches Derivat des Chlorophylls, dem grünen Farbstoff der in allen grünen Pflanzenteilen vorhanden ist. Dieser Farbstoff ist für den Photosyntheseprozess und damit für das Pflanzenwachstum mit Hilfe von Sonnenergie verantwortlich. Chlorophyll ist fast identisch mit unserem roten Blutfarbstoff, dem Hämoglobin.

Wenn Sie also Ihre Chlorophyll-Aufnahme mit Hilfe grüner Blattgemüse und grüner Getränke wie etwa grüner Smoothies erhöhen, dann verbessern Sie direkt die Qualität und auch die Quantität Ihrer roten Blutkörperchen.

Gesundes Blut ist jedoch gleichbedeutend mit gesunden Organen und gesunden Körperfunktionen und somit die Basis für allumfassende Gesundheit – un nur erreichbar, wenn grüne Pflanzenwieder ein wichtiger Bestandteil unsrer Ernährung werden.

Chlorophyll wirkt wie Chemotherapie – ohne toxische Nebenwirkungen

Grüne Smoothies werden aus Gemüse, Kräutern und Früchten in einem Mixer zubereitet. Dieser Wundertrank enthält Ballaststoffe, hochwertigeProteine, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme und Antioxidantien – alles also, was der menschliche Körper braucht – und das in einer sehr großen Fülle.

Wir können auch dann von grünen Smoothies profitieren, wenn wir sie ergänzend zu einer normalen Ernährung genießen. Sie eignen sich zudem hervorragend für eine Entgiftungs- und Reinigungskur.

Grüne Smoothies sind darüber hinaus die beste Möglichkeit für uns, grünes Blattgemüse zu uns zu nehmen, denn sie sind vollwertig und leicht verdaulich, sie sind frisch und voller Energie und können jederzeit schnell zubereitet werden.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wellness für jeden

Wellness für jeden

zeigt Ihnen wie Sie Ihren Körper wieder in die perfekte Balance bekommen, seien sie also gespannt und schauen sie bald wieder vorbei.boxshot_005

Rechts finden Sie einen ersten kleinen Ratgeber zu dem Thema Gewichtsreduktion und Körperbalance.

Jeder Newsletterleser erhält mein neues Ebook kostenlos dazu.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar